• berufsanerkennung.at
  • enic-naric-austria
  • migrantInnen.at

Veranstaltungen

Zu Jahresbeginn 2017 lebten rund 15.000 irakische StaatsbürgerInnen in Österreich. Seit 2015 sind die Zahlen stark gestiegen. Im Asylbereich ist Irak auf Platz drei der antragsstärksten Nationen (nach Afghanistan und Syrien). Alleine im Jahr 2015 wurden mehr als 13.000 Asylanträge von IrakerInnen in Österreich gestellt. Diese Zahl ist im vergangenen Jahr jedoch wieder deutlich zurückgegangen (rund 2.800 Asylanträge).

Eine besondere Herausforderung stellt aktuell deren Integration in den österreichischen Arbeitsmarkt dar. Viele verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung oder Berufsqualifikation. Um diese Qualifikationen besser verstehen zu können, gibt Politikwissenschaftlerin Mag.a Soma Ahmad im Rahmen dieser Veranstaltung einen Überblick über die (beruflichen) Ausbildungsmöglichkeiten im Irak.

 

Wann: Donnerstag, 4. Mai 2017 ab 13:30 bis 16:30

Wo: Arbeiterkammer Wien (Gebäude BP2)

1040 Wien, Plößlgasse 2, 6. Stock

 

Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung per E-Mail ersucht: anlaufstellenkoordination@migrant.at