• berufsanerkennung.at
  • enic-naric-austria
  • migrantInnen.at

Veranstaltungen

Zu Jahresbeginn 2016 lebten in Österreich rund 20.000 Personen, die im Iran geboren sind. Seit 2012 steigen diese Zahlen. Alleine im vergangen Jahr wurden rund 3.500 Asylanträge von IranerInnen in Österreich gestellt. Damit befanden sie sich auf Platz vier der antragsstärksten Nationen (nach Syrien, Afghanistan und dem Irak).

Eine besondere Herausforderung ist deren Integration in den österreichischen Arbeitsmarkt. Viele verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung oder Berufsqualifikation.

Frau Dr.in Afsaneh Gächter von der Universität Wien gibt im Rahmen dieser Veranstaltung einen Überblick über die (beruflichen) Ausbildungsmöglichkeiten im Iran.

Die Veranstaltung wird gemeinsam durch das AMS OÖ, dem Beratungszentrum für Migranten und Migrantinnen – AST Koordination und migrare OÖ organisiert, gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz.

Dienstag, 16. Mai 2017, 13:00 bis 16:00

Arbeitsmarktservice OÖ, 4021 Linz, Europaplatz 9

Einladung

Da nur eine begrenzte Anzahl an TeilnehmerInnenplätzen zur Verfügung steht, wird um eine frühzeitige Anmeldung, spätestens bis 10. Mai 2017, unter nachfolgender Adresse gebeten: www.reglist24.com/iraninfo