• berufsanerkennung.at
  • enic-naric-austria
  • migrantInnen.at

Aktuelles

Der Integrationsbericht 2018 wurde veröffentlicht. Dieser gibt eine Übersicht über Integration in Österreich. Anhand der Zahlen des erstmals durchgeführten Integrationsmonitorings und weiterer relevanter Daten kontextualisiert der Expertenrat im diesjährigen Bericht aktuelle Entwicklungen aus dem Bereich der Integration.

Das Integrationsmonitoring umfasst insbesondere Daten aus den Bereichen Asyl und Aufenthalt, Bildung und Ausbildung, Arbeitsmarkt und Soziales.

Thematisch widmet sich der Integrationsbericht 2018 den Schwerpunktthemen „Frauen im Integrationsprozess“ sowie dem Bereich „Zugehörigkeit und Zusammenleben“.

Erstmals wurden auch Daten zu Anerkennung und Bewertung von aus dem Ausland mitgebrachten Qualifikationen im Integrationsbericht veröffentlicht. Die von der Statistik Austria gesammelten Daten für den Zeitraum Oktober 2016 bis September 2017 ergaben insgesamt 6.615 Anerkennungen oder Bewertungen von Bildungsabschlüssen und Berufsqualifikationen. Es zeigt sich, dass Frauen mit 3.714 Anerkennungen oder Bewertungen häufiger diese Möglichkeit in Anspruch nahmen als Männer (2.901). Von den Anerkennungen oder Bewertungen bei Frauen erfolgten rund 41 % (1.516) in der Fachrichtung Gesundheit und Sozialwesen, gefolgt von Wirtschaft, Verwaltung und Recht (15 %) sowie Pädagogik (14 %). Insgesamt umfassten 2.277 Anerkennungen oder Bewertungen bzw. 61 % Qualifikationen auf Hochschulniveau. Im Vergleich dazu erfolgten die häufigsten Anerkennungen oder Bewertungen bei Männern in der Fachrichtung Ingenieurwesen, verarbeitendes Gewerbe und Baugewerbe (28 %), gefolgt von Gesundheit und Soziales (25 %). Mit 53 % lagen die anerkannten Qualifikationen bei Männern ebenfalls mehrheitlich auf Hochschulniveau.

Integrationsbericht 2018

Statistisches Jahrbuch „migration & integration 2018“