• berufsanerkennung.at
  • enic-naric-austria
  • migrantInnen.at

Aktuelles

Am 17. April 2018 wurde zwischen der Stadt Wien und der Industriellenvereinigung (IV-Wien) ein neues Standortabkommen unterzeichnet. Darin werden gemeinsame Maßnahmen und Projekte für eine Stärkung der Industrie in Wien aufgeführt. Schwerpunkte sind die Themen "Unternehmensstadt Wien", "Innovation", "Bildung" und "Verkehr". Damit wird die bisherige konstruktive Zusammenarbeit in den nächsten Jahren fortgesetzt.

Im Bereich Bildung wird mit dem Qualifikationsplan 2030 die Aus- und Weiterbildung weiter forciert und es soll auch dem Fachkräftemangel entgegengewirkt werden.

Neu im „Qualifikationsplan Wien 2030“ ist hinzugekommen, dass auch Wienerinnen und Wiener, die zwar einen höheren Bildungsabschluss haben, ihn am Arbeitsmarkt aber nicht verwerten können, jetzt die Möglichkeit haben sollen, zusätzliche Abschlüsse zu machen und ihre Kompetenzen für neue Berufschancen zu erweitern.

Weitere Informationen.