• berufsanerkennung.at
  • enic-naric-austria
  • migrantInnen.at

Aktuelles

Am 20. Oktober 2017 fand in Tirol die Landes-FlüchtlingsreferentInnenkonferenz mit den für Flüchtlingsfragen zuständigen LandesrätInnen statt. Es erfolgte ein Austausch über aktuelle Fragen zur Versorgung der geflüchteten Menschen und Integrationsmaßnahmen im Rahmen der Grundversorgung.

Fragen zur Unterkunft, über die Betreuung, das Asylverfahren und die Integration – vor allem in den Arbeitsmarkt – standen auf der Agenda der FlüchtlingsreferentInnen. 

Mit dem Inkrafttreten des Integrationsjahrgesetzes gelten neue Rahmenbedingungen für die Integration von Flüchtlingen. Dabei wird ein Augenmerk auf die Integration von Anfang an bzw. auf einen möglichst durchgängigen Integrationsprozess gelegt. Die für Flüchtlingsfragen zuständigen LandesrätInnen tauschten erste Erfahrungen aus und betonten einmal mehr die Bedeutung des Spracherwerbs und der Sprachförderung.

Betont wurde auch, dass Barrieren bei der Berufsanerkennung (Nostrifizierungen) für hochqualifizierte Arbeitskräfte beseitigt und die Beglaubigung bei StudentInnen erleichtert werden müssen.

Presseaussendung, Land Tirol, 20. Oktober 2017

Der Standard, 23. Oktober 2017