• berufsanerkennung.at
  • enic-naric-austria
  • migrantInnen.at

Aktuelles

Die schwedische Regierung investiert  11.000.000 € (200 Millionen SEK) für die Berufsbildung in Verbindung mit Schwedischkursen für 2.000 Personen, mit dem Ziel der besseren Nutzung der Fähigkeiten von NeuzuwanderInnen.

Eine der wichtigsten Maßnahmen ist der Fast-Track-Ansatz, der für 21 geregelte Gesundheitsberufe angewendet wird. Gemeinsam mit Arbeitgebern und Berufsorganisationen werden bessere und frühzeitigere Informationen und Maßnahmen zur Anerkennung und Beschäftigung gesetzt.

Weitere Informationen.