• berufsanerkennung.at
  • enic-naric-austria
  • migrantInnen.at

Aktuelles

Dieser Bericht - ein gemeinsames Vorhaben der Europäischen Kommission und der OECD - bietet einen umfassenden internationalen Vergleich der Integrationsergebnisse von Einwanderern und deren Kindern.  Der Bericht umfasst 74 Indikatoren in den Bereichen Qualifikation und Arbeit, Lebensbedingungen, zivilgesellschaftliches Engagement und soziale Integration in allen EU- und OECD-Ländern sowie in ausgewählten G20-Ländern, die nicht der OECD angehören.

Ergebnisse aus dem Bericht:

Demografie

...


Heute wurde im Parlament der aktuelle UNESCO-Weltbildungsbericht mit dem Schwerpunkt „Migration, Flucht und Bildung: Brücken bauen statt Mauern“ präsentiert. Die Generalsekretärin der Österreichischen UNESCO-Kommission Gabriele Eschig sowie UNESCO-Experte Bilal Barakat erläuterten die Ergebnisse des Berichts mit dem Titel "Migration, Flucht und Bildung – Brücken bauen statt Mauern". Anhand von aktuellen Forschungsergebnissen sowie praktischen Erfahrungen wurde dargelegt, dass Kindern von...


Die Kommission für Migrations- und Integrationsforschung (KMI) und das Institut für Stadt- und Regionalforschung (ISR) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften haben gemeinsam mit der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Wien die fünfte Jahrestagung zur Migrations- und Integrationsforschung unter dem Motto "Einwanderungskontinent Europa" organisiert. Die Tagung fand vom 5. bis 7. Dezember 2018 in Wien statt. In insgesamt 21 Panels sowie zahlreichen Referaten hatten die...


Die Anerkennung und Bewertung von aus dem Ausland mitgebrachten Qualifikationen hat einen arbeitsmarktpolitischen Nutzen und verbessert die Arbeitsmarktintegration von MigrantInnen und Flüchtlingen. Dies zeigen nicht nur Erkenntnisse der OECD, Studien aus Deutschland, Schweden und Dänemark sondern auch erste Erhebungen in Österreich.

Berufsanerkennung und Bewertung können helfen, neue Fachkräftepotenziale zu erschließen.

Anerkennung und Bewertung von aus dem Ausland mitgebrachten...


Die Bundesregierung hat am 27. November 2018 zugestimmt, dass qualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland angeworben werden sollen. Der österreichische Wirtschaftsstandort benötigt diese. Unter anderem wird die Austrian Business Agency eine eigene Einheit hierfür bekommen und Mittel der Internationalisierungsoffensive "go international" werden für Anwerbungsmaßnahmen zweckgewidmet.

Berechnungen des Instituts für Höhere Studien (IHS) im Sommer ergaben, dass generell der Ausländeranteil bis...


Am 27. November 2018 fand in Graz in den Räumlichkeiten vom Verein ZEBRA/AST Steiermark, Kärnten und Südburgenland ein Vernetzungstreffen von Personen mit im Ausland abgeschlossener wirtschaftlicher Ausbildung statt.

Unter den Teilnehmerinnen waren Personen mit einer universitären Ausbildung aus Rumänien, Serbien, Bulgarien, China, Afghanistan und Ukraine. Ebenso vielfältig waren die Berufserfahrungen in den Herkunftsländern: von der Betriebswirtin, über eine Versicherungs- und...


Um mitgebrachte Qualifikationen besser zu verstehen, organisiert die Anlaufstellenkoordination (gemeinsam mit Kooperationspartnern) seit Jahren die Fachveranstaltungsreihe „Internationale Bildungssysteme“. Nun wurde die Serie mit weiteren Fachveranstaltungen fortgesetzt. An drei aufeinander folgenden Tagen wurden die Bildungssysteme Serbien und Bosnien und Herzegowina in Innsbruck, Linz und in Graz vom 19. bis 21. November 2018 vorgestellt.

AMS MitarbeiterInnen, VertreterInnen von...


Das Beratungszentrum für Migranten und Migrantinnen hat am 12. November 2018 bereits zum achten Mal das Vernetzungstreffen für ÄrztInnen, die ihre Ausbildung im Ausland absolviert haben, organisiert. Dabei wurden die TeilnehmerInnen über den Ablauf der Nostrifizierung und über weitere, für die Anerkennung notwendige Schritte, informiert.

Das Treffen diente in erster Linie dem Informationsaustausch und gegenseitigen Kennenlernen. Die ÄrztInnen, aus verschiedenen Ländern kommend, wünschen...


Eine OECD-Studie zur Integrationspolitik europäischer Städte kommt zu dem Ergebnis, dass jeder von Integration profitieren kann, wenn Integrationspolitik darauf abzielt, möglichst inklusive und nachhaltige Städte für alle zu schaffen. Insgesamt wurden zwölf Faktoren identifiziert, die wesentlich für eine gelungene Integration sind. Wien wird im internationalen Vergleich ein gutes Zeugnis ausgestellt.

In der Studie wird das Angebot Start Wien, an dem auch die Perspektive – Anerkennungs- und...


Die Studie "Matching und Mismatch als Herausforderungen am Arbeitsmarkt – Konsequenzen für Jobsuche und Beratung" von Monira Kerler und Karin Steiner, im Auftrag und mit Unterstützung des AMS Österreich, Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation (ABI) & Abt. Service für Arbeitsuchende (SfA) stellt facettenreich die Problematik des Matchings und Mismatches am Arbeitsmarkt dar.

Basierend auf Umfragen mit AMS-MitarbeiterInnen und Verantwortlichen in den AMS-nahen Maßnahmen wird die...


Die Studie des Europäischen Migrationsnetzwerkes (EMN) gibt einen Überblick über politische Strategien und Praktiken in Österreich zum Thema Arbeitsmarktintegration von Drittstaatsangehörigen und beschreibt vier (Arbeitsmarkt-)Integrationsmaßnahmen genauer.

In Bezug auf Herausforderungen zeigt die Studie, dass unter anderem die Diskriminierung von Drittstaatsangehörigen am Arbeitsmarkt und die Dequalifizierung, also die verminderte Nutzung oder Entwertung vorhandener beruflicher...


Mitte Juli 2018 einigten sich die UN Mitgliedsstaaten auf einen „Globalen Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre Migration“ (Originalname auf Deutsch). Im Verhandlungsprozess dazu war auch Österreich laut UNO-Sonderbeauftragter für internationale Migration, Louise Arbour sehr aktiv. In einem kooperativen Rahmen wurden 23 Ziele festgelegt, mit denen eine sichere und geordnete Migration erfolgen und in Folge eine illegale vermieden werden soll. Im Dezember 2018 oder Jänner 2019 soll...


Im Jahr 2017 wurden für Berufe mit Bundeszuständigkeit rund 25.000 Gleichwertigkeitsprüfungen beantragt und 21.800 ausländische Berufsabschlüsse anerkannt.

Bei Pflegekräften wuchs die Zahl um ein Viertel auf rund 8.800 Neuanträge (2016: rund 7.000 Anträge). Seit dem Start des Anerkennungsgesetzes des Bundes im Jahr 2012 wurden insgesamt rund 111.500 Anträge gestellt.

Laut Anerkennungsstatistik wurde im Jahr 2017 bei 61 Prozent der abgeschlossenen Verfahren eine volle Gleichwertigkeit...


2017 wurden in Schweden insgesamt 29.187 Bewertungen von ausländischen Qualifikationen durchgeführt. 40 % betrafen Hochschulausbildungen, 47 % die Sekundarstufe II und den Rest postsekundäre Berufsausbildungen.

Die Mehrzahl betrifft Ausbildungen, die in Syrien, dem Irak und dem Iran absolviert worden sind.

2015 wurden im Vergleich nur 22.874 und 2014 18.001 Bewertungen durchgeführt.

Österreichische Anerkennungs- und Bewertungsstatistik

Deutsche Anerkennungsstatistik...


Der Vorstand und Verwaltungsrat der Bundesagentur für Arbeit in Deutschland unterstützt das Anliegen der deutschen Bundesregierung, die Rahmenbedingungen für die Fachkräftezuwanderung zu verbessern.

Eine im Frühjahr 2018 vom Verwaltungsrat eingesetzte, übergreifende Arbeitsgruppe aus Mitgliedern des Verwaltungsrates und Verwaltung der BA hat unter Beteiligung von Expertinnen und Experten von Gewerkschaften, Arbeitgeberverbänden, Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Ministerien sowie...