• berufsanerkennung.at
  • enic-naric-austria
  • migrantInnen.at

Aktuelles

Der Fokus der Studie von Dana Berry liegt in der Erforschung der Sprache als Teilaspekt der Arbeitsmarktintegration. Im Vordergrund stehen schriftliche Befragungen von 124 Personen; 54 davon haben zusätzlich an einem mündlichen Leitfadeninterview teilgenommen.

Der Spracherwerb von MigrantInnen stellt, nicht nur aus formaler sondern auch aus deren persönlichen Sicht, einen elementar wichtigen Teil des Prozesses der Arbeitsmarkintegration dar. Das Erlernen der deutschen Sprache ist ein...


Mehr als 200 VertreterInnen der Zivilgesellschaft, lokalen, nationalen und europäischen Institutionen nahmen am 4. und 5. April 2019 am Europäischen Migrationsforum in Brüssel teil. Eine Vertreterin der Koordination der Anlaufstellen für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen (AST) wurde erneut zu dieser Veranstaltung eingeladen. Die Veranstaltung wurde von der Europäischen Kommission und dem Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss (EESC) getragen.

Der Fokus lag auf der...


Am 5. April 2019 haben MitarbeiterInnen des Beratungszentrums für Migranten und Migrantinnen ein weiteres Vernetzungstreffen von ZahnärztInnen, die ihre Ausbildung im Ausland absolviert haben, organisiert. TeilnehmerInnen aus Syrien, Mongolei, Iran, Serbien und Bosnien wurden dabei über Nostrifizierungsverfahren in Österreich und diesbezügliche Unterstützungsangebote informiert.

Das Treffen wurde auch für das gegenseitige Kennenlernen und dem Informations- und Erfahrungsaustausch genutzt....


Die Checkliste Nostrifizierung und Anerkennung von HumanmedizinerInnen mit Berufsqualifikationen aus einem Drittstaat wurde aktualisiert.

Download Checkliste, April 2019


Vor kurzem wurde seitens der Österreichischen Ärztekammer die Ärztestatistik 2018 präsentiert. 2018 waren 41.046 ÄrztInnen aus Österreich und 5.291 (11,4 %) aus allen anderen Staaten in Österreich zugelassen. Die meisten nicht österreichischen ÄrztInnen kommen aus Deutschland (2.151), Italien (591) und Ungarn (469).

Anders stellt sich dies bei TurnusärztInnen dar, die nach ihrem Medizinstudium die praktische Ausbildung absolvieren. 23,1 % (1.868) stammen nicht aus Österreich.

Bei näherer...


Ende März 2019 endet die Begutachtung eines Gesetzesentwurfes, mit dem das Ausländerbeschäftigungsgesetz und das Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz geändert werden sollen.

Dieser beinhaltet

  • Absenkung der Gehaltsgrenzen für sonstige Schlüsselkräfte aus Drittstaaten,
  • Einführung einer "Aufenthaltsbewilligung – Lehrling“,
  • Entfall des Nachweises des Rechtsanspruchs auf eine ortsübliche Unterkunft im Rahmen der Rot-Weiß-Rot-Karte.

Das Beratungszentrum für Migranten und Migrantinnen...


Am 25. März 2019 wurde in München die Wirkungsanalyse der Servicestelle zur Erschließung ausländischer Qualifikationen der Landeshauptstadt München vorgestellt.

Die Ergebnisse der Studie bestätigen der Servicestelle (vergleichbar mit den österreichischen Anlaufstellen für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen) eine hohe Effektivität.

Die Studie belegt nicht nur den Nutzen dieser Angebote für die Beratenen, sondern auch für den Haushalt der Landeshauptstadt München. Mit der...


CEDEFOP (Europäisches Zentrum für die Förderung der Berufsbildung) hat im Rahmen der europaweiten Initiative „VET toolkit for tackling early leaving“ unter anderem die Anlaufstellen für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen (AST) als „Good practice“-Beispiel vorgestellt.

Link zu CEDEFOP

 


Die Anlaufstelle für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen (AST) Wien sowie die AST Koordination haben am 22. März 2019 ein weiteres, bereits das neunte Informations- und Vernetzungstreffen von ÄrztInnen, die im Ausland ihre Ausbildung abgeschlossen haben, veranstaltet. Es wurde der Ablauf der Nostrifizierung sowie weitere Schritte zur Anerkennung besprochen. Unterstützungsangebote (Übersetzungskosten, Begleitung im Anerkennungsverfahren, Information über...


Die Anlaufstelle für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen (AST) Oberösterreich und Salzburg hat am 15. März 2019 ein weiteres Vernetzungstreffen von ZahnärztInnen, die im Ausland ihre Ausbildung abgeschlossen haben, veranstaltet. Dr. Alyousef Hamza, der sein in Syrien erworbenes Diplom bereits erfolgreich nostrifiziert hat, hat die zehnköpfige Gruppe bestehend aus ZahnärztInnen aus Syrien, Ägypten, Serbien, Saudi-Arabien, Afghanistan und der Demokratischen Republik Kongo, über...


Wien ist die sechstgrößte Stadt der EU. Seit 1995 ist die Bevölkerung um 350.000 Menschen gewachsen, das entspricht der Größe von Brünn. Heute kommen 240.000 der insgesamt 1,9 Mio. StadtbewohnerInnen aus anderen EU-Ländern. Ihre Zahl hat sich seit dem EU-Beitritt versechsfacht. Viele haben das Recht, sich überall in der EU ansiedeln zu können, genutzt und dazu beigetragen, dass aus Wien eine europäische Metropole wurde.

Wiener EU-BürgerInnen sind höher gebildet als jene, die...


Ernst & Young (EY) veröffentlichte die jährliche Studie zum Fachkräftemangel und zur Flüchtlingsintegration. 83 Prozent der österreichischen Mittelstandsunternehmen finden keine geeigneten Fachkräfte und 40 Prozent beklagen daher Umsatzeinbußen.

Jedes fünfte Unternehmen beschäftigt bereits asylberechtigte Flüchtlinge, weitere 42 % würden diese beschäftigen. In Vorarlberg sind es derzeit sogar 44 % der Unternehmen, die aktuell Stellen mit Flüchtlingen besetzt haben – gefolgt von Tirol (22...


Die Europäische Kommission stellte den Länderbericht 2019 für Österreich im Rahmen des Europäischen Semesters vor. Das Europäische Semester dient der wirtschaftspolitischen Koordinierung innerhalb der EU. Alle EU-Länder haben sich dazu verpflichtet, die Ziele von Europa 2020 zu verwirklichen und diese in nationale Ziele und wachstumsfördernde Strategien umzusetzen. Die gewünschten Wachstumseffekte können sich besser entfalten, wenn individuelle Anstrengungen der Mitgliedsstaaten koordiniert...


In einem Spezialthema setzt sich das Arbeitsmarktservice Österreich mit der Entwicklung des Arbeitskräftepotenzials in den letzten zehn Jahren auseinandergesetzt.

Im Jahresdurchschnitt 2018 standen erstmalig über 4 Millionen Menschen als unselbständige Arbeitskräfte zur Verfügung. Es sind somit rund 13 % mehr Menschen auf dem Arbeitsmarkt aktiv als vor zehn Jahren.

Das Wachstum des Arbeitskräftepotenzials resultierte aus der vermehrten Teilhabe von ausländischen StaatsbürgerInnen. Ein...


Die Anlaufstelle für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen (AST) Oberösterreich und Salzburg hat am 27. Februar 2019 erneut ein ÄrztInnentreffen veranstaltet. Am Treffen nahmen insgesamt neun HumanmedizinerInnen aus Syrien, Afghanistan, Rumänien, Georgien, Bosnien, Indien und Ecuador teil.

Ein Arzt aus Syrien, welcher seine Nostrifizierung an der Uni Wien erfolgreich abgeschlossen und vor kurzem die Sprachprüfung der Österreichischen Ärztekammer ebenfalls mit Erfolg abgelegt...